0221 940 811 82 | 0152 066 29 001 info@conversial.de

Angebotsanfrage

Jetzt kostenloses Angebot anfordern!
Datensicherheit
: Ihre Inhalte werden ausschließlich auf Servern in Deutschland gespeichert. Ihre Dokumente werden streng vertraulich behandelt. Die Übersetzungen werden unter Berücksichtigung größter Datensicherheit erstellt. SSL-Verschlüsselung.

* = Pflichtfelder

Beglaubigte Übersetzungen in Köln und bundesweit

Schnelle und zuverlässige beglaubigte

Übersetzungen für amtliche und offizielle Nachweiszwecke:

  • Urkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden)
  • Ehefähigkeitszeugnisse
  • Zeugnisse (Schulzeugnisse und Diplome)
  • Bescheinigungen
  • Verträge
  • Gerichtsurteile und Prozessunterlagen u.a.

Die Übersetzung wird mit einem Stempel, der Unterschrift sowie einer persönlichen Erklärung der Übersetzerin/des Übersetzers versehen, die/der Ihnen die inhaltliche Übereinstimmung der Übersetzung mit dem Original bescheinigt.

Alle Dokumente werden vertraulich und diskret behandelt.

Eilige Übersetzungen

Wenn Sie unter Termindruck stehen, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Urkunde sofort und direkt nach der Abgabe angefertigt wird. Eilige Übersetzungen, die unmittelbar auszuführen sind und / oder Überstunden, Nacht- oder Wochenendarbeit beanspruchen, werden mit einem Preisaufschlag in Rechnung gestellt.

Haben Sie Fragen zu Bearbeitungszeiten, Preisen oder Verfügbarkeit? –  Wir sind gerne für Sie da – Ihre Ansprechpartnerin Frau Wielgus:

  • diplomierte Übersetzerin (Diplom-Übersetzerin (FH)) für Deutsch, Englisch und Polnisch
  • § allgemein beeidigte Dolmetscherin für Polnisch und ermächtigte Übersetzerin für Englisch und Polnisch am OLG Köln
  • § allgemein beeidigte Dolmetscherin für Polnisch und ermächtigte Übersetzerin für Englisch und Polnisch für gerichtliche und notarielle Angelegenheiten in Rheinland-Pfalz am OLG Zweibrücken

Apostillen/Legalisationen für beglaubigte Übersetzungen

Wenn Sie eine deutsche Urkunde, die in eine Fremdsprache übersetzt wurde, im Ausland verwenden möchten, benötigen Sie dafür in manchen Fällen eine Bestätigung, dass diese Übersetzung von einem vereidigten Dolmetscher / ermächtigten Übersetzer, der bei dem Oberlandesgericht Köln oder einem anderen Oberlandesgericht bzw. Landgericht in Deutschland zugelassen ist, erstellt wurde. Die Echtheit einer in Deutschland ausgestellten Urkunde wird entweder durch eine “Legalisation” oder – in bestimmten Fällen – durch eine sogenannten “Apostille” bestätigt. Legalisationen und Apostillen sind lediglich verschiedene Formen der Beglaubigung von Urkunden. Mehr Informationen unter: http://www.lg-koeln.nrw.de/aufgaben/060_dienste/030_apostillen_legalisationen/index.php

Beglaubigte Übersetzungen für eine Eheschließung von ausländischen Urkunden

Wenn Sie im Ausland geboren sind, müssen Sie eine Geburtsurkunde mit Elternangabe einreichen. Die Geburtsurkunde erhalten Sie bei der Behörde, bei der Ihre Geburt registriert wurde. Die Urkunde muss durch eine Dolmetscherin, einen Dolmetscher, eine Übersetzerin oder einen Übersetzer übersetzt werden. Diese müssen in Deutschland öffentlich bestellt oder beeidigt sein. Sollte die Urkunde nicht in lateinischen Buchstaben verfasst sein, ist eine Transliteration nach ISO-Norm notwendig. Eine Übersetzung ist nicht notwendig, wenn Sie eine internationale Urkunde vorlegen, die auch in Deutsch verfasst ist. Auch die Übersetzungen müssen im Original vorgelegt werden.

Wohnsitz in Deutschland anmelden

Wenn Sie aus dem Ausland nach Deutschland ziehen, müssen Sie in der Regel als verheirateter Mensch oder als Mensch, der in einer Lebens-Partnerschaft lebt folgende Dokumente beim Einwohnermeldeamt vorlegen:

  • Ehe-Urkunde / Kopie aus dem Ehe-Register
    oder Lebens-Partnerschafts-Urkunde
  • Geburts-Urkunden von Ihren Kindern, die mit Ihnen umziehen.
    Deren Geburts-Urkunden brauchen Sie, wenn diese unter 18 Jahre alt sind.

Diese Urkunden müssen von einem in Deutschland vereidigten/beeidigten oder staatlich anerkannten Übersetzer übersetzt und beglaubigt werden.

Quelle: https://www.stadt-koeln.de